Image

Radweg-Sinfonie TAUERNBLICK

von INNSBRUCK via SALZBURGER LAND nach VILLACH

Gelborange schimmernde Streifen legen sich wie ein ausgebreiteter Fächer über den nachtblauen, mit zartem Dunst überzogenen Hang, der sichtlich nur darauf wartet, vom neuen Tag in ein sattes, strahlendes Grün verwandelt zu werden. Die mächtigen Bergspitzen präsentieren sich bereits im grellen Morgenlicht und versprechen Ihnen, einen wunderbaren Tag Ihrer Radreise genießen zu können.
Herzlich willkommen in der Nationalparkregion Hohe Tauern – einer der artenreichsten und imposantesten Flecken auf Mutter Erde.
Die österreichischen Bundesländer Tirol, Salzburg und Kärnten teilen sich geografisch dieses Naturjuwel und jedes für sich wartet zudem mit regionalen Besonderheiten auf. Seien es anmutige Hochgebirgslandschaften, die Sie im Zuge der beiden Transfers bestaunen können, der höchste Berg Österreichs – der Gloßglockner, der mit den Gletschermoränen der Pasterze das global-empfindliche Ökosystem preisgibt, die Venedigergruppe mit dem berühmten Großvenediger, dessen Gletscherfelder die Radler an der Talsohle entzückt, oder die Krimmler Wasserfälle – eine der fulminantesten Europas. Die facettenreiche Landschaft wird Sie begeistern!
Um diese atemberaubende Naturkulisse im eigenen Rhythmus förmlich inhalieren zu können, geben sich fünf berühmte Radwanderwege – der InnRadweg, der ZillertalRadweg, der TauernRadweg, der Glockner- und der DrauRadweg die Hand und bilden ein harmonisches Radwegenetz, dessen Vielfalt nur darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden.

Highlights
  • Kultur und Natur im alpin-urbanen Innsbruck/Tirol
  • Münzerturm und Altstadt Hall in Tirol
  • Swarovski Kristallwelten mit funkelndem Riesen im Kunstgarten, Wattens/Tirol
  • Krimmler Wasserfälle, Krimml/Salzburg
  • Malerisches Pinzgau, Salzburg
  • Zeller See, Salzburg
  • Großglockner Hochalpenstraße, Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, Pasterze, Salzburg/Kärnten
  • Mautturm mit Hohe Tauern-Bergkristallsammlung, Winklern/Kärnten
  • Raggaschlucht, Flattach/Kärnten
  • Renaissanceschloss Porcia, Spittal a.d. Drau/Kärnten
  • Villach mit seinen Thermalbädern/Kärnten
  • Ossiacher See
Image
Reiseverlauf
1. Tag: Individuelle Anreise nach Innsbruck

Herzlich willkommen in der 3-fachen Olympiastadt. Obwohl die Alpenstadt weitum als beliebte Wintersport-Destination bekannt ist, werden Sie davon überrascht sein, welch buntes Ambiente Sie hier in der warmen Jahreszeit erwartet. Räumen Sie sich also ausreichend Zeit dafür ein, die kulturelle Vielfalt Innsbrucks erleben und genießen zu können.

Image

Inkludierte Leistungen | Preise pro Person | Extras

Inkludierte Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstück in Hotels der 3- und 4-Sterne Kategorie
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Busfahrten von Zell am Ziller zum Gerlospass bzw. nach Krimml sowie von Fusch zur Franz-Josefs-Höhe bzw. nach Heiligenblut
  • Krimmler Gästekarte mit zahlreichen Inklusivleistungen
  • Ausführliche Tourinformationen I GPS Daten auf Anfrage erhältlich
  • Service-Telefon täglich zwischen 8:30 und 18:30 Uhr

Preise pro Person

Grundpreis im Doppelzimmer * (Anreise zwischen 01. – 30. Juni)   EUR   997,00
Grundpreis im Doppelzimmer * (Anreise zwischen 01. Juli – 04. August, 07. – 30. September)   EUR   1.040,00
Grundpreis im Doppelzimmer * (Anreise zwischen 05. August – 06. September)    EUR   1.072,00
Aufpreis Einzelzimmer   EUR   193,00
Aufpreis Halbpension   EUR   173,00

Extras

Fahrradmiete (21-Gang Touringrad)    EUR 90,00
Elektrofahrrad    EUR 180,00
Zusatznacht in Innsbruck im DZ/ÜF *    EUR 69,00
Zusatznacht in Innsbruck im EZ/ÜF *    EUR 99,00
Zusatznacht in Villach im DZ/ÜF *    EUR 70,00
Zusatznacht in Villach im EZ/ÜF *    EUR 100,00
Rücktransfer Villach-Innsbruck (jeden Samstag)    EUR 150,00
Fahrzeugüberstellung Innsbruck-Villach    auf Anfrage
* Ortstaxen, sofern fällig, sind im Reisepreis nicht inkludiert; zahlbar vor Ort
Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.